Luna

So kamen wir zu Luna:

Im Sommer 2006 erfuhren wir von Bekannten, dass in Georgsmarienhütte eine hübsche Colli Hündin 13 Welpen geworfen hatte. Der Vater der Jungen ist ein Golden Retriever.

Damals wussten wir noch nicht, dass wir nun bald unsere Traumhündin finden würden. LUNA wurde am 05.06.2006 (Pfingstmontag) geboren. Wir durften schon am 3. Lebenstag den großen Wurf und die Mutter besuchen. LUNA stach aus diesem Wurf heraus, da sie pechschwarz ist mit einem weißen Hals und weißen Pfoten.

An diesem Tag vereinbarten wir alles weitere für den Verkauf.

Ende Juli durften wir LUNA dann endlich zu uns nach Hause holen. Bis dahin haben wir sie jeweils schon 1x / Woche bei Ihrer Mutter und ihren Geschwistern besucht.

Nun standen bei uns wieder schlaflose Nächte auf dem Plan. LUNA wollte nachts doch lieber spielen oder nach draußen.

LUNA hatte direkt nach ihrer Geburt einen dickeren Bauch als andere im Wurf. Von den Verkäufern wurde uns gesagt, dass dieses mit Ihrer „Fresssucht“ zusammen hängt, die in einem größeren Wurf aufgrund von Futterneid schon einmal vorkommen kann.

Leider mussten wir nach einer intensiven Untersuchung in der Tierärztlichen Klink Grußendorf in Bramsche erfahren, dass LUNA an der rechten Niere ein großen Tumor hatte. Nun stand die große Operation an. Dieser kleine Wurf musste am ganzen Bauch aufgeschnitten werden. Die Stunden des Wartens bis zum Aufwachen war für uns ein Horror.

LUNA hat alles super überstanden und wird auch mit nun einer Niere nichts missen müssen. Nun wurde LUNA gesund und auch immer lebendiger. Sie sprang uns sehr oft an und hat dann auch schon mal unsere Tochter Charlotte (8 Jahre alt) umgeschmissen. Auch während unserer Spaziergänge war LUNA immer nur am Ziehen und sprang auch fremde Leute vor Freude an.

Eine passende Hundeschule für uns zu finden erwies sich als sehr schwierig, da die dort vorgegeben Zeiten nicht mit unseren Arbeitszeiten zu vereinbaren waren.

Ich versuchte unser Glück im Internet und fand die Seite www.hunde-trainer.net

Wir haben dann telefonisch zu Frank Jesgarz Kontakt aufgenommen. Kurzfristig vereinbarten wir einen Kennenlern-Termin.

Bereits bei dem ersten Treffen wurde uns klar, dass wir hier einen Menschen gefunden haben, der aus Liebe zu Hunden, seine Trainerfunktion anderen Menschen angeboten hat. Außerdem wurde von Frank auch direkt angeboten, dass eine Bezahlung erst nach erfolgreicher Schulung erfolgen soll. Das gibt es heute auch nur noch selten, dass die Zahlung auch nur auf Erfolg vereinbart wird.

 Nun begannen die wohl stressigsten Wochen für unsere LUNA. Fast jeden Abend hatte Sie ihr Trainingsprogramm. Bei Wind und Wetter musste Sie mit Frank in die Stadt und sich dort, trotz der extremen Ablenkung von einkaufswütigen Menschen und tausend Düften vom Weihnachtsmarkt konzentrieren.

Es hat sich aber am Ende für alle gelohnt.

 LUNA läuft heute korrekt an der Leine und nimmt alle einfachen Grundbefehle umgehend wahr. Sie springt weder unsere Tochter noch andere fremde Leute an.

Aus dem Spiel mit anderen Hunden kann man sie direkt rufen.

Sie setzt sich jedoch sofort vor eine Person, wenn diese eine Hand in Ihrer Tasche hat, da dort Frank immer die Leckerlis versteckt hatte ……..

Wir sind heute total zufrieden und danken Frank noch einmal ganz herzlich für seinen Einsatz.

                  DANKE !

hier nun Bilder von Luna

                                     

 

 

>>>Luna@hunde-trainer.net<<<

 

>>> zurück zur Hauptseite <<<